Waxing Methodisch - Kahl Happy

Kahl Happy

Gepflegte Beine sind vor allem: seidenartig, glatt und depiliert. Welche Prozedur Sie handhaben, ist verbunden damit, wie lange Zeit die Depilation halten soll und wie viele Schmerzen Sie standhalten. Wie dieses geht?
 
Waxing Methodisch

Warmwachs wird mit einer Kelle appliziert und mit einem angelegten Vliesstreifen abermals abgezogen.

Gebrauchsfertige Kaltwachsstreifen werden unter den Handflächen aufgewärmt, auf die Haut gestrichen und gleichfalls abgezogen.

Zeitdauer: Ca. 2 Wochen. Haare werden mit der Wurzel weggerissen.

Schmerzen: Außergewöhnlich qualvoll! Hypothetisch würde das Waxing zu Hause nicht mehr schmerzen zufügen als das im Studio, allerdings die Hemmschwelle, den Streifen selber abzuziehen, verursacht einen langsamen Abriss. Vorschlag: rapide und gleichmäßig wie ein Pflaster abziehen.

Waxing vom Profi - methodisch

Waxing-Ateliers haben entweder ein Warmwachs auf Bienenwachsgrundlage für jedes Körperareal oder entbieten diverse Wachstypen, die auf separate Partien konzertiert sind.

Das Erzeugnis wird auf die Haut aufgetragen, trocknet schnell und wird dann mit einem Ruck gegen die Wachstumsrichtung abgezogen. Dieser Vorgang wird so oft wiederholt, bis die Stelle tiefgehend enthaart ist. Für ein ausgeglichen glattes Resultat sollten die Härchen ca. 5 mm Länge haben.

Dauerhaftigkeit: Feine, kürzere Härchen bleiben beim Waxing zurück. Diese sprießen danach naturgemäß weiter und sind schon nach um die zwei Wochen sichtbar. In Abhängigkeit der Wuchsstärke ist nach drei bis vier Wochen das nächste Waxing zu erwarten.

Schmerzen: Das erste Mal ist durchaus unangenehm! Das Wachs fühlt sich in erster Linie an Fesseln oder in Kniekehlen äußerst heiß an und das Abziehen ähnelt einer Marter. Bloß je geübter die Kosmetikerin ist, desto tolerierbarer wird es. Hinweis: augenblicklich nach dem Abziehen des Wachses die Hand platt auf die therapierte Stelle drücken, verkleinert den Schmerz ausdrücklich.