Vitalität und Wellness

Gesundheit Anti-Aging Pflege

You are here: Home Gesund Medizin Therapiemethoden bei Ödembildung

Thursday23 November 2017

Therapiemethoden bei Ödembildung

Blutadererkrankungen können die Gesundheit äußerst beeinträchtigen. Betroffene Personen sollen keinesfalls selten ins Klinikum eingewiesen werden oder benötigen einen Kuraufenthalt. Blutadererkrankungen sind darüber hinaus eine übliche Ursache für Erwerbsunfähigkeit und Frühberentungen.

Bei kranken Blutgefäßen ist die Permeabilität der Gefäßwände erhöht, Flüssigkeit mag ins Gewebe eindringen und die Beine schwellen an: Ödembildung tritt zutage.

Dem beständig erhöhten Druck des venösen Blutes im Bein mag mit Komprimierungsverbänden oder -strümpfen ein korrespondierender Druck von außerhalb entgegengesetzt werden.

Doch die Kompressionstreatment wird vielfach als unbequem empfunden. Vor diesem Hintergrund halten sich zahlreiche Erkrankte vielmals nicht konsequent an die gegebenen Maßnahmen, so dass der Behandlungserfolg keineswegs geschützt werden mag.

Bei prägnanteren Beschwerden ist eine Treatment mit adäquaten Adermitteln zum Hinunterschlucken realisierbar und eine erbauliche Alternative. Vornehmlich Rosskastaniensamenextraktion hat sich bei langwierig venösen Erkrankungen etabliert, da es die Gefäße dicht machen mag, wie beispielsweise in mehreren Studien gegenwärtig gezeigt werden konnte.

Um die Leistungsfähigkeit der rein pflanzlichen Wirksubstanz akademisch zu erhärten, wurde die Anwendung von Kompressionsstrümpfen mit der Einnahme von Rosskastaniensamenextrakt wie auch Placebos verglichen. Es zeigte sich, dass sowohl anhand der Therapie mit Rosskastaniensamenextrakt als obendrein mit der Komprimierungstherapie eine betonte Reduzierung der Symptome erzielt werden konnten.

Beide Therapiemethoden wurden von den Erkrankten günstig toleriert, und ernste Randerscheinungen traten keinesfalls auf. Diese Studienergebnisse verdeutlichen, dass Kompression und Rosskastaniensamenextrakt taugliche und tiefgreifende Alternativen bei der Behandlung von Ödemen sind, die auf langwierig venöse Erkrankungen zurückzuführen sind.

Die rein pflanzliche Wirksubstanz Rosskastaniensamenextraktion (in Apotheken verfügbar) verringert die Porosität der Aderwände und normalisiert so den übersteigerten Flüssigkeitsaustritt ins Gewebe.

Powered by