Vitalität und Wellness

Gesundheit Anti-Aging Pflege

You are here: Home Gesund Medizin Senföle als Alternative zu Antibiotika

Monday22 May 2017

Senföle als Alternative zu Antibiotika

Ansteckungen werden in der Praxis in der Regel mit Antiinfektiva behandelt. Der heilende Erfolg wird derbei freilich mit einem widrigen Randerscheinungsspektrum und der Gefahr der Bildung resistiver Keime erkauft. Ob der besorgniserregenden Entfaltung von Antiinfektivaresistenzen raten zwischenzeitlich immer mehr Profis

von einer allzu großzügigen Verordnung dieser Wirkstoffe ab und stimmen dafür, bei undramatischen viralen und bakteriellen Infizierungen auf phytoheilende Optionen auszuweichen - etwa Senföle. Unterdies sind erst einmal diejenigen Präparate von Signifikanz, deren ärztliche Effizienz mithilfe entsprechender Studien akademisch protokolliert ist.

Senföle besitzen merkliche antimikrobielle Eigenschaften. Wie ausgewählte In-vitro-Studien beweisen, entwickeln z. B. die in Kapuzinerkressenkraut und Meerrettichwurzel inkludiert Senföle eine akzentuiert keimhemmende Auswirkung contra in der Gesamtheit mehr als 10 klinisch relevante Bakteriumarten, darunter auch problematische Bazillen wie MRSA (Methicillin-resistente Staphylococcus aureus).

Senföle reichern sich im Körper insbesondere in Harnblase und Lunge an. Demnach ist die Vorannahme gerechtfertigt, dass sie erst einmal bei bakteriellen Atemwegs- und Harnwegskontaminationen als eine effektive und gut passende Auswahlmöglichkeit zu Antiinfektiva infrage kommen können. Außerdem ist für diese pflanzlichen Wirkstoffe, im Kontrast zu chemischen Antiinfektiva, ferner nach Langzeittherapie keine Resistenzbildung bekannt.

Senföle gehören zu den sogenannten zweitrangigen Pflanzenstoffen, die von dem Gewächs als Protektion, beispielsweise vor Fressattacken durch Schädlinge oder zur Verteidigung gegen pathogene Mikroorganismen, gebildet werden. Vornehmlich reichhaltig an Senfölen ist die Gruppierung der Kreuzblütler (Brassicaceae), zu deren vertrauten Vertretern Meerrettich, Radieschen und Senf gehören.

Powered by