Vitalität und Wellness

Gesundheit Anti-Aging Pflege

You are here: Home Liebe Kinder Erziehung

Monday27 March 2017

Experimentieren im ersten Lebensjahr - Entgegnungen auf Umweltanreize

Das erste Lebensjahr ist von außerordentlicher Maßgeblichkeit für die Realisierung des Menschen. Entfaltung beginnt aber nicht erst nach der Entbindung, sondern bereits vorher. Über die vorgeburtliche (pränatale) Fortentwicklung wissen wir, daß diese mit einer extrem großen Schnelligkeit abläuft:

Bereits der Embryo besitzt sämtliche inneren Organe, und am 43. Tag ist die Struktur des Gehirns bereits ganz ausgebildet.

Read more: Experimentieren im ersten Lebensjahr - Entgegnungen auf Umweltanreize

Leistung des Gehirns und Emotionales ab dem zweiten Lebensjahr

Noch fehlt die Beharrlichkeit für die Abarbeitung komplexerer Problematiken, wie zum Beispiel den Vergleich von mehr wie zwei Elementen. Ansonsten fehlt es vielmals am Wortschatz, um die wahrgenommenen Spezialitäten wie auch Gegensätze zu benennen. Vis-à-vis der Raumlage reeller Konstrukte ist das kleine Kind vorerst uninteressiert.

Read more: Leistung des Gehirns und Emotionales ab dem zweiten Lebensjahr

Menschliche Eigenschaften des Vorschulkindes

Die Weltauffassung des Vorschulkindes unterscheidet sich bedeutsam von dem Weltverständnis des Erwachsenen. Das Kind hat einen geringen Erfahrungsschatz und kann bislang nicht schlüssig denken. Als einzigen Verknüpfungspunkt hat es sich selbst, seine Wünsche, Emotionen und Erfahrungen; die Dinge aus Entfernung sehen, sie vorurteilsfrei aufnehmen, kann es bislang nicht. Deshalb nimmt es an, daß ebendiese mit denselben Attributen und Befähigungen versehen sind wie es selbst (Egozentrismus).

Read more: Menschliche Eigenschaften des Vorschulkindes

Gesondertes Territorium der Intelligenzforschung-Tradierte Denkbahnen

Scharfsinnigkeit kann man bestimmen als die Eignung, Probleme zu bereinigen, so, dass in einer neuen Lage Beziehungen erfaßt und Relevanzzusammenhänge synthetisiert werden. Als potentielle Intelligenz wird die kongenitale intellektuelle Entfaltbarkeit beschrieben.

Read more: Gesondertes Territorium der Intelligenzforschung-Tradierte Denkbahnen

Kommunikation und Verhaltensweisen im ersten Lebensjahr

Hat ein Kind in der Periode keine Gegebenheit zu stabilen Kontakten, sind Dauer schäden in erhoben wahrscheinlich. In der elementaren Phase von sechs bis acht Monaten bis zu 1 1/2 Jahren erwidert das Kind dieserfalls auch präzis auf die Mutter,

Read more: Kommunikation und Verhaltensweisen im ersten Lebensjahr

Powered by