Vitalität und Wellness

Gesundheit Anti-Aging Pflege

You are here: Home Liebe Kinder Erziehung

Tuesday25 April 2017

Herausforderungen in der Vorpubertät

Der Adoleszent entwickelt zunehmend Eigenleben, wobei die Gruppe von Belang ist, diese vermag seinen Wunsch nach Selbstbestätigung wie noch persönlicher Beachtung an erster Stelle am besten zu befriedigen. Auch vermag das Gemeinschaftserleben in der Gruppierung

Read more: Herausforderungen in der Vorpubertät

Forschungsresultate- Entwicklungspsychologie

Die Entwicklungspsychologie ist eines der bedeutenden Forschungsräume der Psychologie. Sie beschäftigt sich mit den gesetzmäßigen Dynamiken der Auftretens- und Erlebensweisen und der Performanzen während des menschlichen Lebens. Verlauf wird hierbei als verschachtelter, progressiver Verlauf von Wechselbeziehungen und Bestimmungsfaktoren begriffen.

Read more: Forschungsresultate- Entwicklungspsychologie

Erbsituationen und Instinkte - Weiterentwicklung

Die bestimmenden Größen der Weiterentwicklung sind Vererbung, Soziale Umgebung und Selbststeuerung.

Genuin sind strukturell-erbliche wie auch einzeln-genetische Spezialitäten, ebenso bestimmte Instinkte und Erbsituationen. Aufgrund der Reifung prosperieren die Erbanlagen im organischen Bereich und formen die Prämisse und Bedingung für die Fortentwicklung neuer Handelnsformen, etwa Gehen, Reden, Denken.

Read more: Erbsituationen und Instinkte - Weiterentwicklung

Externe Wirkungsgrößen-Schuleignung

Der Schuleintritt ist für Kinder mehrheitlich ein gewichtiger erfahrungsmässiger Wendepunkt. Die Lehranstalt ihrerseits hat eine essentielle Bedeutung auf die weitere Persönlichkeits fortentwicklung des Kindes: Faszination am Lernen, Leistungsanregung und Selbstwert hängen essenziell davon ab, inwieweit die ersten Schuljahre größtenteils positive Erlebnisse bewirkt haben.

Von besonderer Bedeutung für die Schuleignung ist der psychologische Entwicklungsstand des Kindes.

Read more: Externe Wirkungsgrößen-Schuleignung

Rollen- und Statuskonflikte

So nachvollziehbar die physischen Dynamiken in der Pubertät sind (hormonal gesteuerte Prägnanz der männlichen und weiblichen Figur und des Geschlechtscharakters, kompromissloses Längenentfaltung), im entscheidenden ist die Pubertät in unserer Zivilisation ein biopsychisches und soziologisches Phänomen:

Read more: Rollen- und Statuskonflikte

Powered by