Vitalität und Wellness

Gesundheit Anti-Aging Pflege

You are here: Home LifeStyle Arbeitswelt Der Salesmarkt einer Unternehmung zeigt sich über

Monday18 December 2017

Der Salesmarkt einer Unternehmung zeigt sich über

Der Salesmarkt einer Unternehmung zeigt sich über eine längere Periode hinweg als lebhaftes Gebilde. Im Zeitablauf lassen sich ausgewählte Marktdynamiken untersuchen, die mit den Bezeichnungen Marktschwankung,

Marktverschiebung und Marktsättigung zu erörtern sind.

Marktschwankung

Als Marktschwankung werden Verschiebungen bezeichnet, die um die Grundrichtung (statistische Entwicklung) eines Marktes pendeln. Es handelt sich demgemäß an diesem Punkt um Volatilitäten der Bedarfshöhe und im Zuge dessen der Vertriebmenge aller Provider (Marktvolumen) auf einem Umschlagplatz im Zeitverlauf. Ursachen für Umschlagplatzschwankungen können z.B. in der Saisonbewegung des Bedarfs, in nicht kontinuierlichen Verbrauchsangewohnheiten der Bedarfsträger usw. liegen.

Marktverschiebung

Durch Marktplatzverschiebungen wird die Marktplatzstruktur stark verändert. Der Anlass für Marktverschiebungen ist in einer Wandlung der Verbraucherbedürfnisse zu sehen. So hat zum Beispiel der Wunsch nach Urlaubsreisen in Zusammenhang mit steigender Kaufkraft zu einer Umschichtung von Inlands- auf Auslandsreisen und von Zug- auf Flugreisen geführt. Der generelle Bedarf nach Reisen ist hingegen geblieben.

Marktsättigung

Der Quotient zwischen dem in einer eindeutigen Periode gegebenen Umschlagplatzvolumen und dem analogen Marktpotential bezeichnet man als Saturationsgrad des Handelsplatzes. Eine Marktsattheit liegt dann vor, falls das Marktvolumen mit dem Umschlagplatzpotential deckungsgleich ist. In diesem Sachverhalt sind für eine Unternehmensorganisation Umsatzweiterentwicklungen nur zu Lasten der Mitbewerber viabel. Als stark satte Märkte sind z.B. der Putzmittel-, Zigaretten- und Naschwerkumschlagplatz anzusehen.

Marktdynamik kennzeichnet die Entfaltung eines Handelsplatzes und ist für die Strategieneigung entscheidend. Die Marktdynamik wird meist durch das Umschlagplatzwachstum gemessen, welches die Vergrößerung der Umschlagplatzgröße binnen eines festgesetzten Zeitintervalls darstellt. Neben dem umfassenden Marktplatzwachstum sollten gleichfalls periodische und zyklische Einflüsse in die Untersuchung einbezogen werden.

Powered by