Vitalität und Wellness

Gesundheit Anti-Aging Pflege

You are here: Home LifeStyle Arbeitswelt

Wednesday28 June 2017

Der Marketingplan als Ziel des Planungsprozesses bildet

Der Marketingplan als Ziel des Planungsprozesses bildet einen Teilbereich des Unternehmenskonzeptes und wird in diesen Gesamtplan integriert. In damaligen Zeiten des Vertriebsmarktes standen Problematiken der Herstellungskapazität und der finanziellen Mittel zur Vollendung der antizipierten

Read more: Der Marketingplan als Ziel des Planungsprozesses bildet

Gestalt der Marketingplanung

Gestalt der Marketingplanung
Bei dem Blickwinkel der Fristigkeit der Pläne ebenso wie hinsichtlich der Plandehnbarkeit ergeben sich vielfältige Beschaffenheiten der Marketingplanung.

Planungsbeschaffenheiten nach ihrer Fristigkeit
Man unterscheidet folgende Planungskonsistenzen nach dem Merkmal Zeitspanne:

Read more: Gestalt der Marketingplanung

Mitbewerber- Reaktionsalternative auf Preisabänderungen

Abgesehen von der Produkt-, Kommunikations- und Distribution Policy stellt die Entgeltpolitik eine der vier Säulen innerhalb des salespolitischen Instrumentariums dar. Sie setzt sich aus den Einzelmaßnahmen Preis-, Rabatt- und Konditionenpolitik wie noch Vertriebsfinanzierung zusammen.

Innert der Entgeltpolitik kommt der Preispolitik die bei weitem größte Bedeutsamkeit zu.

Read more: Mitbewerber- Reaktionsalternative auf Preisabänderungen

Performanzgerechte Salesquoten

Die für die Spezifikation von performanzgerechten Salesquoten pro Reisenden wesentliche Spezifizierung der regionalen Vertriebspotentiale sollte im Konsumgüterteilbereich mittels Verkaufskennziffern erfolgen, denen entweder Kaufkraft- oder Umsatzkennziffern zugrundegelegt werden.

Im Investitionsgütersektor bietet sich die Menge der Betriebe oder der Mitarbeiter in den Branchen als Fundament für Verkaufskennziffern an.

Read more: Performanzgerechte Salesquoten

Salesleitung und Außendienststab

Im Rahmen der Auswertung der Größe des Außendienststabes sind abgesehen von der Zahl der etwaigen Abnehmer und deren unabdingbaren Besuchshäufigkeit noch die Tagesleistungsfähigkeit des Reisenden und die Arbeitstage je Anno heranzuziehen.

Die Einteilung der Absatzbereiche erfolgt gewöhnlich über die Anzahl der Besuchseinheiten.

Read more: Salesleitung und Außendienststab

Powered by