Vitalität und Wellness

Gesundheit Anti-Aging Pflege

You are here: Home LifeStyle Arbeitswelt

Thursday25 May 2017

Nutzeffekt eines Produktes

Kerngehalt des Produktbegriffs

Aus verkaufswirtschaftlicher Sicht ist jedoch bei einem Produkt nicht so sehr der technische Standpunkt bedeutsam, stattdessen mehr die mit dem Produkt ausführbare Vorteilstiftung für den Käufer.

Der Konsument bzw. Verwender verbindet mit einem Erzeugnis bestimmte Zweckhaftigkeitsvorstellungen und Nutzenvorausnahmen.

Read more: Nutzeffekt eines Produktes

Salesleitung und Außendienststab

Im Rahmen der Auswertung der Größe des Außendienststabes sind abgesehen von der Zahl der etwaigen Abnehmer und deren unabdingbaren Besuchshäufigkeit noch die Tagesleistungsfähigkeit des Reisenden und die Arbeitstage je Anno heranzuziehen.

Die Einteilung der Absatzbereiche erfolgt gewöhnlich über die Anzahl der Besuchseinheiten.

Read more: Salesleitung und Außendienststab

Überschaubare Phasen-Entscheidungen in der Marketingkontrolle

Plan erfüllung und Planprüfung (Marketingkontrolle)

Für die Durchführung des Marketingplans ist das Entwickeln eines detaillierten Aktionsplans unvermeidlich. Dieser beherbergt alle notwendigen Einzelhandlungen und soll zusichern, daß nichts dem Zufall übertragen wird, wie noch die jeweiligen Aktionen zielorientiert bleiben.

Fassbar ist im Aktionsplan vorzugeben, wer, was, wo, wann zu tun hat.

Read more: Überschaubare Phasen-Entscheidungen in der Marketingkontrolle

Kennung eines Fabrikates - Dazu dient die Marke

Die Marke als sogenanntes 'Merkzeichen' für ein Erzeugnis stellt ein bedeutendes Kommunikationsagens zwischen dem Erzeuger und dem Konsumenten bzw. Verwender dar. In der Werbung bildet sie eine Konstante, die sich in das Gedächtnis des Abnehmers einprägen soll.

Die Marke dient zur Kennung eines Fabrikates und soll eine augenfällige Differentiation gegenüber Konkurrenzerzeugnissen erlauben.

Read more: Kennung eines Fabrikates - Dazu dient die Marke

Marketinganstrengungen - Markenpolitik

Monomarken

Die Monomarke wird mit einem maßgearbeiteten Marketingprogramm zu einer unabhängigen Handelsgutpersönlichkeit aufgebaut.

Sortimentsmarke

Bei der Sortimentsmarkenstrategie wird ein singulärer, alle Produkte der Firma universeller 'Familienname' gewählt.
Es steht zweifellos, daß für die Durchsetzung einer Monomarke im Handelsplatz hohe Marketinganstrengungen erforderlich sind.

Read more: Marketinganstrengungen - Markenpolitik

Powered by