Vitalität und Wellness

Gesundheit Anti-Aging Pflege

You are here: Home LifeStyle Arbeitswelt

Thursday23 February 2017

Die Ansprüche der Verbraucher sind gestiegen (Angebotsüberhang)

Der Angebotsüberhang ist gerade eine Folge zunehmenden Wettbewerbs sowie der Opportunität zur Großserienfabrikation, die andererseits mittels einer verstärkten Mechanisierung und Automation begünstigt wird. Nicht zuletzt, die Verringerung der Zölle und die Freigabe der Märkte für außereuropäische Versorger hat

Read more: Die Ansprüche der Verbraucher sind gestiegen (Angebotsüberhang)

Empathie und Empfindungen

Es ist zutiefst in uns verwurzelt und befällt uns solcherart spontan wie Beklemmung. Ohne Sympathie gäbe es keine keine Opferbereitschaft untereinander. Ein ungerührter Erdenbürger wird meist als unliebenswürdig empfunden. Unsereiner selbst möchten indes auf gar keinen Fall jene Besorgnis in anderen hervorrufen.

Denn Anteilnahme hat eine Kehrseite. Einmal im Jahr zelebrieren Kinder St. Martin, welcher mit seinem Pferd durch die Winterlandschaft trabt und von einem abgerissenen Habenichts am Weg um Beistand erfleht wird. Der gute Mann bedenk nicht lange, zerteilt seinen warmen Mantel mit dem Schwert und schenkt die eine Hälfte dem Habenichts.

Read more: Empathie und Empfindungen

Produzent und Endkunde

Die Distributionspolitik bildet eine der vier stützenden Pfeiler im Marketing-Mix abgesehen von der Produkt- und Programmpolitik, Entgeltpolitik und Kommunikationspolitik. Inhalt und Verpflichtung der Distributionspolitik ist in der Überbrückung der zwischen Produzent und Endkunde bestehenden Weite zu sehen.

In diesem Zusammenhang ergeben sich für eine Unternehmung zwei große Urteilsfindungskomplexe: die Wahl der Absatzmethode und die optimale Formgebung der physischen Distribution.

Read more: Produzent und Endkunde

Technische Aufgabe des Produktes

Gegenstand des Produktbegriffs

Aus verkaufswirtschaftlicher Perspektive ist hingegen bei einem Produkt keinesfalls so sehr der technische Standpunkt maßgeblich, statt dessen mehr die mit dem Produkt ausführbare Nutzenstiftung für den Abnehmer.

Der Konsument bzw. Verwender verbindet mit einem Fabrikat bestimmte Nützlichkeitsvorstellungen und Nutzenerwartungen.

Read more: Technische Aufgabe des Produktes

Advertisement und Public Relations

Neben Advertisement und Public Relations bildet die Sales Promotion den dritten Bestandteil innert der Kommunikationspolitik. Die Verkaufsförderung — deckungsgleich mit der amerikanischen Benennung „Sales Promotion" — involviert der Verkauf kurzzeitig aktivierende Aktionen.

Aus der Ansicht des Fabrikanten richtet sie sich an drei Kundenkreise: Vertriebskräfte (Außendienst), Salesmittler und Endkonsumenten.

Read more: Advertisement und Public Relations

Powered by