Vitalität und Wellness

Gesundheit Anti-Aging Pflege

You are here: Home LifeStyle Denken Lernen

Sunday26 February 2017

Leistungserhöhung und IQ

Vernunft kann man definieren als die Befähigung, Probleme zu beseitigen, indem in einer neuen Konstellation Beziehungen erfaßt und Bedeutsamkeitszusammenhänge erzeugt werden. Als potentielle Intelligenz wird die vererbte intellektuelle Entfaltbarkeit bestimmt.

Sie ist nicht direkt ersichtlich, stattdessen nur über die aktualisierte Intelligenz, das heißt die handfesten Intelligenzleistungen, die etwa mittels Intelligenztests bestimmt werden können.

Read more: Leistungserhöhung und IQ

Sozialpsychologischer Aspekte

Die Betrachtung des Erwachsenenalters als ein Lebensabschnitt, in dem sich der Mensch mit festgelegten Bestehensthemen auseinanderzusetzen hat, erscheint als angemessene Betrachtungsweise. Metier, Angehörige, die Anordnung der Gewohnheiten und andere von verschiedenen Verfassern in dieser Sektion befindliche Themen spezifizieren das Erwachsenenlebensalter als eine Spanne,

Read more: Sozialpsychologischer Aspekte

Gedächtnis - Speichereigenarten 2

Gedächtnis - Speichereigenarten 2
Eigenarten Kurzzeitgedächtnis

Seminar Übersicht Lernmethode

    Prämissen: Förderlich für die Aufnahme (Sinnliche Wahrnehmung) von Informationsgehalten ist Wiederholung (Wiederholung),

Read more: Gedächtnis - Speichereigenarten 2

Sichtweisen und Funktionen

Wahrnehmung von Systemen

Eine Präsenz, ein Ding, ist nicht per se ein System, stattdessen das, was wir als System deklarieren, und das, welches wir als Teil betrachten, hängt von unserer Wahrnehmung ab. Entsprechend der Wahrnehmung, welche aufgrund Erfahrungen, Interessen, Angelegenheiten mitbestimmt wird, stellen sich für verschiedenartige Menschen Systeme wechselvoll dar.

Read more: Sichtweisen und Funktionen

Gedächtnis und Erinnerung

Erinnerung - der mehrfache Speicher

Training Übersicht Mnemotechniken

In jede Zeitabschnitt nimmt der Mensch über seine Sinnesorgane (Augen, Ohren etc.) tausende von Sinneseindrücken aus einer unbändigen Menge äußerer Anregungen auf. Seine Rezeptionskanäle würden mit diesen Sinneseindrücken überladen, seine Fassungsgabe aussichtslos überfordert, gäbe es nicht die selbstverständliche Ausfilterung solcherlei Rezeptionen.

Read more: Gedächtnis und Erinnerung

Powered by